• der Heckentag - auch 2017 wieder!
  • der Heckentag - auch 2017 wieder!
  • der Heckentag - auch 2017 wieder!

Der Heckentag 2017 findet am 11. November 2017 statt. Lesen Sie die Neuigkeiten und bleiben Sie laufend „am Strauch“!

Der Niederösterreichische Heckentag

Der Niederösterreichische Heckentag ist eine nun schon traditionelle Herbstaktion des Vereines Regionale Gehölzvermehrung (RGV). Die Pflanzware stammt aus den Vermehrungsbeständen der Partnerbaumschulen der RGV und ist wurzelnackte Baumschulware.

Besammlung Besammlung
Saatgut-aufbereitung Saatgut-aufbereitung
Pflanzenaufzucht Pflanzenaufzucht
  • der Heckentag
  • der Heckentag 2
der Heckentag
Verwurzeln Verwurzeln

Heckentag Nachrichten

  • 15.05.2017
HECKENTAG 2017 am 11. November

Liebe FreundInnen heimischer Wildgehölze!

Gute Nachrichten: Auch heuer gibt es wieder einen Heckentag! Dieser wird am Samstag, dem 11. November 2017 wie gewohnt an 8 Ausgabestandorten über die Bühne gehen. Die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen.

Besondere Specials sind heuer:

  • Die Kinderhecke - bereits vor einigen Jahren ein Renner, wird sie heuer reaktiviert. Ein Naturerlebnis für Kids und Junggebliebene mit Gehölzen zum Beobachten, Ertasten, Hören, Riechen und Schmecken. Ohne Stacheln oder Dornen, keine giftigen Früchte!
  • Die „halb-wilde“ Quitte - neben handelsüblichen Kultursorten findet man vor allem im Weinviertel und an den Rändern der Wachau immer wieder „halb-wilde“ Quitten mit unterschiedlichen Fruchtmerkmalen. Heuer gibt es Quittenbäumchen, die von solchen Beständen abstammen. Wer diese auspflanzt, kann bald bestes Ausgangsmaterial für schmackhaften Quittenkäse ernten und leistet zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der genetischen Vielfalt.
  • Die Schmetterlingshecke – bietet Nahrung und Lebensraum für Schmetterlinge und ihre Raupen. Aufgrund des großen Erfolges im letzten Jahr auch heuer wieder mit dabei!
  • Die Berberitze - das Wildgehölz des Jahres 2017 (siehe Newsbeitrag vom 9.3.2017)

Für jene, die keine Möglichkeit haben, am Heckentag einen der Abholstandorte zu besuchen, gibt es heuer erstmals die Gelegenheit, sich wurzelnackte Wildsträucher direkt zusenden zu lassen. Nähere Infos folgen.


  • 09.03.2017
Wildgehölz des Jahres 2017 – Die Berberitze

Die Wahl zum Wildgehölz des Jahres 2017 ist entschieden und fällt auf:  Die Berberitze

Was fürs Auge

Die Berberitze, die in Niederösterreich vom Tiefland bis in höhere Lagen vorkommt, bezaubert im Frühjahr mit attraktiven gelben, traubig-hängenden Blütenständen. Im Herbst sind dann die leuchtend roten Früchte ein wahrer Hingucker und die sehr auffällige, tiefrosa bis weinrote Herbstfärbung der Blätter macht die Berberitze zu einem wahren Augenschmaus.

Saure Vitamin C - Bombe

Die Früchte der Berberitze sind kleine scharlachrote längliche Beeren, die über einen sehr hohen Vitamin C – Gehalt verfügen. Sie sind sehr wohlschmeckend vor allem, wenn man es gerne sauer mag, denn sie sind reich an Apfel-, Wein- und Zitronensäure. Die Früchte werden gerne zu Marmelade und Saft verarbeitet oder können getrocknet wie Rosinen verwendet werden.

Ihnen bis dato unbekannte Details und wundersame Geschickten rund um dieses spezielle Gehölz lesen Sie in der Wildgehölzmonografie, die pünktlich zum Heckentag im November 2017 erscheinen wird.